Archive for Juli, 2010

Mehr als „einen“ Besuch wert!

Diesen Spielplatz kann man wirklich zu den Besten in Frankfurt zählen!

Ort: Ginnheimer Wäldchen

Erreichbar: U1 Haltestelle Niddapark / U7 nach Hausen mit Spaziergang durch den Niddapark

Wo soll man beginnen?

Zuerst einmal fällt einem hier die große Spielburg auf. Vielfältige Möglichkeiten zum Klettern und Balancieren tun sich hier. Taue, Wackelbrücken, Kletterwände und Netze. In gleicher Form gibt es hier kein Element zweimal. Und von oben nach unten kommt man entweder durch Feuerwehrstangen oder die große Tunnelrutsche.

Zurück auf dem Boden kann man sich mit einer Vielzahl an Wippmöglichkeiten, Balancierstangen, einer Reifenschaukel und sechs normalen Schaukeln vergnügen. Oder auf den zwei Seilbahnen.

Fahrradständer, viele Sitzmöglichkeiten und manchmal auch ein mobiler Eiswagen runden das Angebot ab.

Alternativ zum direkten Weg kann man den Spielplatzbesuch auch mit einem Spaziergang durch den Niddapark verbinden. Hierfür die U7 nach Hausen nehmen und in Fahrtrichtung rechts durch die Straße „Im Vogelgesang“ in den Niddapark. Sonnige Wiesen und Waldstücke wechseln sich sich angenehm ab und bis zum Ginnheimer Wäldchen ist es nicht weit.

Fazit: Wiese, Wald und Spielplatzfreude!

Advertisements

Comments (3) »